Siemens AG​

Case Study

Unser Auftraggeber

Case Study: Siemens AG

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 170 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist weltweit aktiv und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist außerdem einer der führenden Anbieter effizienter Stromerzeugungs- und Stromübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen mit seiner börsennotierten Tochtergesellschaft Siemens Healthineers AG ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT.

Im Geschäftsjahr 2018, das am 30. September 2018 endete, erzielte Siemens einen Umsatz von 83,0 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 6,1 Milliarden Euro. Ende September 2018 hatte das Unternehmen weltweit rund 379.000 Beschäftigte. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com.

Cloud Infrastructure

Die Herausforderung

Die Siemens IT HR, ist für die Gestaltung, das Management und den Betrieb zentraler konzernkritischer IT-basierter Geschäftsprozesse im Umfeld Human Resources zuständig. Hier wird eine weltweit verfügbare Datendrehscheibe und Kommunikationsplattform zur Verfügung gestellt.

Im Einzelnen bestehen die Lösungspakete aus Softwareentwicklung/-Wartung, Business Consulting, IT-Infrastruktur und Service Management. Mit innovativen Beratungsleistungen und dem Einsatz hochwertiger Softwareprodukte eröffnet IT HR seinen Kunden zusätzliche Wettbewerbsvorteile (z. B. Kostenreduktion durch erhöhte Geschäftsprozessautomatisierung).

Bei der Vielzahl an Systemen, Frameworks und Programmiersprachen besteht ein Hauptaugenmerk der Siemens IT HR darin, agil, kundennah und up to date zu sein. Aus diesem Grund war man auf der Suche nach einem IT-Dienstleister zur Aktualisierung bestehender Software und zur Umsetzung neuer Anforderungen.

Was sprach für Viada

Wir sind als ausgewiesener Spezialist im Red Hat Middleware-Bereich am Markt bekannt. Daher war ein Grund für die Entscheidung einer Zusammenarbeit die Nähe und enge Verbindung zum Hersteller Red Hat.

Des Weiteren zeichnen wir uns dadurch aus, dass wir nicht nur Aufgabenstellungen abarbeiten, sondern über den Tellerrand hinausschauen, Anregungen geben und Optimierungsmöglichkeiten aufzeigen. Durch die umfangreiche Unterstützung in diversen Projekten und das gute Preis-Leistungs-Verhältnis ist eine enge Zusammenarbeit entstanden.

Viada individuelle Softwareentwicklung

Unser Lösungsansatz

Über die Mitarbeit in einzelnen Projekten identifizierten wir zusammen mit dem Auftraggeber Optimierungsmöglichkeiten hinsichtlich des gesamten Software-Entwicklungs- und Betriebs- Prozesses, sowie der Architektur. Diese werden mit Siemens diskutiert und schrittweise umgesetzt. Zu den einzelnen Maßnahmen gehörten:

  • Modularisierung und Zentralisierung wiederverwendbarer Funktionen
  • Einführung des Build-Prozesses mit Maven
  • Migration der Services auf Java EE-Standards
  • Dependency-Management
  • Know-how-Transfer an interne Mitarbeiter.
 

Diese und weitere Maßnahmen wurden und werden mit Siemens gemeinsam stetig hinterfragt und verbessert. Durch die parallele Mitarbeit in konkreten Projekten hatten wir einen Blick von außen, der sehr tief in die konkreten Arbeitsabläufe von Siemens hineingeht, was eine gezielte und effektive Optimierung aller relevanten Prozesse ermöglicht.

Seit Beginn der mittlerweile siebenjährigen Zusammenarbeit konnte ein agiler und schneller Entwicklungsprozess etabliert werden, der sich durch Zeitersparnis und Fehlervermeidung schon mehrfach ausgezahlt und die Siemens IT HR fit für aktuelle und zukünftige Herausforderungen gemacht hat.

Eingesetzte Technologien

Unser Mehrwert

Weitere Case Studies

Bettina Widmann

Auftragsleiterin

Bettina Widmann anrufen:
Tel.: 0231 286 68-126

Mail an Bettina Widmann schreiben:
Bettina.Widmann@viada.de

Nico Holtrop

Auftragsleiter

Nico Holtrop anrufen:
Tel.: 0231 286 68-150

Mail an Nico Holtrop schreiben:
Nico.Holtrop@viada.de